Blog

Risikogruppe?
28.05.2020

Risikogruppe?

Die letzten Wochen haben meine Blicke verändert. Im April durfte ich meinen 65. Geburtstag feiern. Bislang war ich, wie die anderen Personen in meiner Altersgruppe, ein geschätzter Steuerzahler, eine «erfahrene» Arbeitskraft und hatte die Rechte, abzustimmen und mein Umfeld mitzubestimmen.

Neu wurde ich der Risikogruppe zugeteilt, meine Steuergelder müssen überall mithelfen, Krisenzahlungen zu bewältigen und die Selbstbestimmung wurde mir weggenommen. Dadurch schätze ich das Haus mit einem schönen Garten umso mehr.

Die aktuelle Situation können wir gemeinsam meistern. Dies haben Gespräche mit regionalen Unternehmern und Zeitungen sowie dem Thurgauer Gewerbepräsidenten gezeigt. Die Wirtschaft wird aber nur dann angekurbelt, wenn wir uns bewegen und wir Hauseigentümer auch wieder renovieren und investieren. Die vergangenen Wochen haben uns ja gezeigt, wie schön wir es zuhause haben.

Wichtig ist nun auch, die nächste Generation an dieser Sicherheit und Geborgenheit teilhaben zu lassen. Wir können mit unserem Geld unseren Kindern dabei helfen, ein eigenes Haus zu finanzieren. Die Überlegungen des erfahrenen Rechtsanwalts Hans Munz helfen dabei. Diejenigen Personen, für die ein Haus zu gross geworden ist, haben weiterhin eine gute Chance, es zu verkaufen um damit möglicherweise eine junge Familie glücklich zu machen. Der Erlös daraus wird gut reichen, eine neuere Wohnung mit einem grossen Balkon zu erwerben. 

Ich freue mich, wenn wir gestärkt aus dem heutigen Umfeld kommen können und empfehle Ihnen, das eigene Heim oder die eigene Wohnung als Rückzugsort weiterhin zu pflegen.

Die aktuelle Ausgabe von unserem Ostschweizer Immobilienmagazins finden Sie hier>>

    Neuen Kommentar verfassen

    Wir bitten Sie, eine gültige E-Mail Adresse oder Telefonnummer einzugeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und werden lediglich benötigt, falls wir Sie kontaktieren möchten.