Blog

Run auf Wohneigentum im Thurgau
12.12.2016

Run auf Wohneigentum im Thurgau

Den «Run» auf Wohneigentum im Thurgau erklären wir uns so, dass die Preise auf dem Thurgauer Immobilienmarkt zwar nie in schwindelerregende Höhen gestiegen sind, trotzdem folgen sie nun dem allgemeinen schweizerischen Trend und dürften zum Teil eher etwas sinken.

Den «Run» auf Wohneigentum im Thurgau erklären wir uns so, dass die Preise auf dem Thurgauer Immobilienmarkt zwar nie in schwindelerregende Höhen gestiegen sind, trotzdem folgen sie nun dem allgemeinen schweizerischen Trend und dürften zum Teil eher etwas sinken. Wenn ein Verkäufer in diesem Marktumfeld einen möglichst guten Preis erzielen will, dem auch der Käufer zustimmen kann, ist er gut beraten, auf professionelle Beratung mit langjähriger Markterfahrung zurückzugreifen. Ich freue mich deshalb umso mehr, dass meine Liegenschaftsexpertinnen und –experten im 2016 dank ihrer umfassenden Kompetenz im kantonalen Quervergleich überdurchschnittlich viele Häuser und Wohnungen vermittelten.

Kaufen günstiger als Mieten

Kaufen ist angesichts der langanhaltenden Tiefzinsphase auch mit Blick auf die nächsten Monate bestimmt immer noch günstiger als Mieten. Der Trend hat sich akzentuiert, dass junge Familien vermehrt nicht mehr in Zentrumsnähe, sondern auf dem Land Liegenschaften suchen, wo die Preise beträchtlich günstiger sind. Ebenfalls wird das Traumhaus wieder etwas kleiner. Das sind alles Tatsachen, die Wohneigentümern in die Hand spielen, die sich überlegen, ein Haus oder eine Wohnung zu verkaufen. Denn zurzeit haben wir noch verschiedene Familien auf der Warteliste, die Interesse an einem Häuschen haben.

Junge Familien warten auf ältere Häuser

Gemäss Zahlen der Thurgauer Dienststelle für Statistik suchen Familien mit Kindern immer häufiger ein Einfamilienhaus und Paare ohne Kinder eine Eigentumswohnung. Doch der Markt ist im Moment ausgetrocknet. Dies führt er nicht zuletzt darauf zurück, dass in jedem zweiten Einfamilienhaus im Thurgau noch eine oder zwei Personen leben – weit mehr als die Hälfte davon sind Rentner. Alleinstehende Senioren bewohnen oft drei bis vier Zimmer. Sie möchten so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben, was verständlich ist. Doch angesichts der momentan grossen Nachfrage liegt die Überlegung nahe, ein Haus oder ein grosse Wohnung zum jetzigen Zeitpunkt zu verkaufen. Wir bieten aus jahrelanger Erfahrung die nötigen Kompetenzen, um Liegenschaften erfolgreich zu verkaufen und freuen uns auf neue Verkaufsmandate.

    Zurzeit haben wir noch verschiedene Familien auf der Warteliste, die Interesse an einem Häuschen haben.

    Neuen Kommentar verfassen

    Wir bitten Sie, eine gültige E-Mail Adresse oder Telefonnummer einzugeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und werden lediglich benötigt, falls wir Sie kontaktieren möchten.