News

07.09.2022

Die Euphorie an Immobilien lässt nach

Durch den starken Preisanstieg im Immobilienmarkt wurde es immer schwieriger, den wirklichkeitsnahen Marktpreis zu ermitteln.

Die Nachfrage hatte enorm zugenommen, und daher war es im ureigenen Interesse jeder Verkäuferschaft, das Bieterverfahren anzuwenden. Der unbedingte Wunsch nach einem Haus führte auch zu Preis-Übertreibungen. Die Euphorie hat jedoch in den letzten Wochen nachgelassen. Der Bedarf ist immer noch hoch, jedoch orientieren sich die Interessierten und finanzierenden Banken mehr am realistischen Preis aufgrund verlässlicher Schätzungen. Damit kann es noch gewisse Preisanpassungen oder andere Entgegenkommen geben, wie zum Beispiel eine spätere Hausübergabe. Das Bieterverfahren kommt derzeit noch bei Häusern mit viel Land zur Anwendung, denn der damit verbundene Raum und Platz ist extrem gesucht.

    zurück