w Ein Haus zu verkaufen, ist Vertrauenssache. Bei Elisabeth Tobler waren wir auf Anhieb in guten Händen.
 

Referenzen

«Ein Haus zu verkaufen, ist Vertrauenssache. Bei Elisabeth Tobler waren wir auf Anhieb in guten Händen.»

Dank Liegenschaftsexpertin Elisabeth Tobler (rechts) konnte Franziska Niederbergers Familie ihr Haus innert Kürze verkaufen und ins Wunschhaus umziehen.

In Steineloh entdeckten Franziska und Jürg Niederberger ihr Traumhaus. Um es sich leisten zu können, mussten sie ihr eigenes Haus innert Kürze zu einem guten Preis verkaufen. Liegenschaftsexpertin Elisabeth Tobler löste die verzwickte Situation.

«Eigentlich haben wir gar kein neues Haus gesucht», sagt Franziska Niederberger mit einem Schmunzeln. Eher aus Jux hätten sie und ihr Mann Jürg das rund 120 Jahre alte Haus im Roggwiler Ortsteil Steineloh besichtigt, das sie unter dem liebevollen Begriff «Hexenhaus» kannten. «Als wir rauskamen, war uns klar: Dieses Haus müssen wir haben!»

Der grosse Garten überzeugte
Nicht nur der bauliche Charme der 120 Jahre alten Liegenschaft hatte es ihnen angetan, sondern insbesondere der grosszügige Garten. Zu Familie Niederberger gehören neben den Kindern Cindy (18) und Julian (14) nämlich auch Chamäleons, Hühner, Enten und Fische. Zudem betreibt Franziska Niederberger eine Zucht für Amerikanische Zwergdackel und Leopardgeckos. Entsprechend gross ist der Platzbedarf. Klar war Niederbergers aber auch, dass sie zunächst ihr aktuelles Haus in Arbon verkaufen müssen, um sich das neue leisten zu können. Also kontaktieren sie kurzerhand Liegenschaftsexpertin Elisabeth Tobler von Fleischmann Immobilien: Sie war einerseits die Ansprechpartnerin für das Wunschhaus und erhielt nun andererseits den Auftrag, die bisherige Liegenschaft zu verkaufen.

Ruhe und Überblick bewahrt
«Wir wohnten in einer Haushälfte direkt an der Hauptstrasse und befürchteten, dass sich der Verkauf hinzieht oder wir aufgrund des Zeitdrucks nicht den gewünschten Preis erzielen», sagt Franziska Niederberger rückblickend. Beides erwies sich als unbegründet. Elisabeth Tobler fand schon nach kurzer Zeit ein Paar, das genau nach einer solchen Immobilie gesucht hatte. Trotzdem sei die Koordination zwischen Verkauf und Kauf herausfordernd gewesen, erzählt die erfahrene Immobilienvermittlerin: Einerseits musste der Zeitpunkt genau passen, so dass Niederbergers ins neue Haus einziehen konnten, sobald sie das alte verkauft hatten. Andererseits gestaltete sich die Überschreibung der Hypothek schwierig. «Ich bin ein emotionaler Mensch und war in dieser Zeit extrem froh, dass Elisabeth Tobler die Ruhe und den Überblick bewahrt hat», sagt Franziska Niederberger. So konnten sie und ihre Familie nur drei Monate nach der Besichtigung ins neue Haus einziehen.

Hausverkauf ist Vertrauenssache
Franziska Niederberger gibt zu, dass sie früher eher kritisch eingestellt war gegenüber Maklerfirmen. Für sie sei der Verkauf des Zuhauses absolute Vertrauenssache. «Bei Elisabeth Tobler und dem ganzen Team von Fleischmann Immobilien habe ich aber sofort gespürt, dass wir in guten Händen sind. Da hatte ich auch kein Problem, den Schlüssel für die Besichtigungen auszuhändigen.» Während der Verkaufsphase habe sie zudem gemerkt, dass sie damit schlicht überfordert gewesen wäre. Die professionelle Abwicklung durch eine Vermittlungsfirma gebe einem die Gewissheit, dass alles sauber geregelt ist.

Originale Treppe entdeckt
Ihre Fähigkeiten konnte Franziska Niederberger dafür beim Einzug umso besser zur Entfaltung bringen: So richtete sie im Keller die Terrarien für ihre Leopardgeckos und im geräumigen Gartenschopf einen kleinen Verkaufsladen für Tierzubehör ein. Die 41-Jährige scheute sich auch nicht davor, mit dem Brecheisen die Verkleidung der Treppe vom Wohnbereich ins Obergeschoss herauszureissen. Als darunter die originale Holztreppe zum Vorschein kam, staunte sie nicht schlecht: «Das war eine schöne Überraschung, die eben nur ein Altbau bieten kann.»

zurück